Olmo

Rüde, Maremmanomix, 1 Jahr, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 4130
So habe ich ihn im April kennen gelernt: Als einen jünger Rüde der noch etwas unsicher ist, wenn er einen kennen lernt und vertraut dann kommt er auch und lässt sich gerne Streicheln, aber am liebsten nimmt er doch die Leckerlis, da ist er gerade am Anfang noch etwas schnell, dass man schauen muss, dass man die Finger nicht dazwischen hat. Doch auch dies hat sich nach einigen Wiederholungen gebessert. Aber auch grade am Anfang kommt es vor, dass er einen aus seiner Angst und Unsicherheit heraus anbellt oder anknurrt. Daher suchen wir souveräne und erfahrene Menschen, die ihm die Sicherheit geben können, die er braucht, denn wenn er vertraut ist er ein Schatz. Bei Brunella ist er einer der Torwächter mit anderen Hunden zusammen. Seinen Platz hat er im großen Rudel noch nicht gefunden, er versucht seine Stellung schon noch auszutesten oder sein Futter zu verteidigen. Alles in allem noch sehr ausbaufähig im positiven Sinne, wenn er nur endlich eine Chance bekommen könnte. Von seiner Fehlstellung an der Vorderpfote ist nichts mehr zu sehen. Da er in einem Gemischten Rudel mitläuft, wurde er im April kastriert.

„Olmos Fehlstellung in der Vorderbeinen hat sich inzwischen so gut wie verwachsen“.

Da Olmo doch bereits zu einem großen Rüden herangewachsen ist, auch seine Fellstruktur und Masse, sowie sich sein Schutztrieb bereits etwas zeigt, ist davon auszugehen, dass es sich bei Ihm um einen Maremmanomix handelt. Also einen Herdenschutzhund.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Maremmani um Herdenschutzhunde handelt. Sie wurden ursprünglich gezüchtet um in und mit ihren Schafherden im Gebirge zu leben und diese selbstständig vor Wölfen zu beschützen. Es sind sehr große, beeindruckende und eigenständige Hunde mit einem ausgeprägten Wachinstinkt.

Die künftigen Adoptant, sollten über entsprechende Hundeerfahrung sowie über Haus mit eingezäuntem Garten verfügen.

 

Olmo wurde zusammen mit zwei erwachsenen Maremmanos und deren drei Welpen von einem Bauern abgegeben. Alle Hunde mussten schnellstmöglich und zusammen weg.
Monia hat sofort reagiert und sie zusammen mit Brunella abgeholt, da der Besitzer schon mit einer anderen Endlösung gedroht hatte….
Der in 04/2021 geborene Olmo ist ein richtiger Schatz. Unserem Transportteam ist er im Oktober sofort sehr positiv aufgefallen. Er hat eine kleine Fehlstellung an einem Vorderbein, läuft damit aber ohne Probleme. Derzeit wird ein Mineralmangel vermutet, wegen schlechter Futterversorgung durch seinen Besitzer. Es besteht also die Hoffnung, daß sich das Problem noch „verwächst“. Unsere italienischen Engel haben auf jeden Fall ein Auge darauf.  Wir hoffen, daß auch er seinen Herzensmenschen findet, der ihn nimmt wie er ist.

News

04.11.2021

Olmo hat 41cm Schulterhöhe bei einem Gewicht von 15kg. Seine Beinstellung vorne ist inzwischen viel besser geworden.