Argo

Rüde, Bretone epagneul, 13 Jahre, Verstorben, stammt aus Italien, TierNr. 2991
Argo musste am 09.03.2020 erlöst werden. Wir sind untröstlich! Er hatte das riesen Glück in den letzten zwei Jahren von ganz tollen Menschen versorgt und geliebt zu werden. Vielen Dank dafür.

Ein letzter Gruß seiner Pflegeeltern:
Einige Worte zu unserem Liebling Argo. Es tut weh über ihn zu schreiben, denn wir mussten ihn gehen lassen. Am 09.03.2020 starb er hier in seinem Zuhause. Er war sehr sehr krank. Aber wir hatten das Glück ihn fast 2 Jahre bei uns zu haben. Für uns war er ein ganz besonderer Begleiter. Trotz seiner vielen „Baustellen“, seinem fehlenden Augo und seiner Blindheit war er immer ein treuer liebevoller Begleiter. Wir werden unser kleines „verfressenes Monsterchen“ und die Liebe, die er uns jeden Tag bedingungslos schenkte, nie vergessen.

Argo
Argo Bretone epagneul 13 Jahre Rüde

Kontakt

Susanne Besier
susanne.besier@hundehilfe-mariechen.de
06129-9902
0162-3112669
ab 17 Uhr

News

01.04.2018

Argo ist auf seiner Pflegestelle in 55578 Wolfsheim eingezogen und darf sich jetzt erst einmal eingewöhnen.

27.04.2018

Argo hat sich schon gut auf seiner Pflegestelle eingelebt. Auf dem neu eingestellten Vido sieht man wie wohl er sich fühlt (einfach den Pfeil auf dem Hauptfoto anklicken zum Ansehen). Obwohl er fast blind ist, findet er sich erstaunlicherweise gut zurecht, er läuft sogar die Treppen ins Obergeschoß ohne Hilfe alleine rauf. Runter traut er sich nicht so recht. Die Enkel der Familie sind ihm noch etwas suspekt, wenn es ein wenig lauter hergeht, verzieht er sich gerne in sein Hundekörbchen und wartet bis sich der Trubel gelegt hat. Besuch beim Tierarzt, Autofahren, Laufen an der Leine, alles klappt prima mit dem netten Hundesenior. Derzeit werden die entzündeten Ohren, sowie eine schmerzhafte Stelle im Rücken behandelt. Für das Auge, mit dem er noch schemenhaft sehen kann, bekommt er 3 x tgl. zwei verschiedene Augentropfen. In ein paar Monaten müssen die Augen wieder kontrolliert, sowie die Zähne einer Zahnsteinbehandlung unterzogen werden. Zur finanziellen Unterstützung würden wir uns über Spenden und Patenschaften für Argo sehr freuen. Bitte auf unserem Vereinskonto einzahlen mit dem Verwendungszweck : ARGO.
Vielen Dank.

29.07.2018

Hundeopa Argo musste diese Woche zum Augenspezialisten. Leider geht es ihm nicht so gut, auf dem Auge mit restl. Sehvermögen hat sich ein Loch in der Hornhaut gebildet. Eine sehr schmerzhafte Sache, die nun behandelt wird in der Hoffnung das wir diesen Prozess aufhalten können. Wir würden uns sehr über finanzielle Unterstützung für seine TA-Kosten freuen. Bitte auf unsere Spendenkonto mit dem Verwendungszweck: Argo. Vielen Dank.

26.01.2019

Argos schlechtes Auge musste entfernt werden, es war leider nicht mehr zu retten. Der grüne Star war zu weit fortgeschritten.