Ben

Rüde, Labrador, 6 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 4210
Auf Pflegestelle in 84562 Mettenheim seit 07.08.2022
Uns ist auf einem Video aufgefallen, dass Ben schlecht läuft und haben es deshalb in Italien beim Tierarzt abklären lassen. Ellbogen und Wirbelsäule sind völlig in Ordnung. Er hat eine alte Hüft-Luxation. Diese könnte operativ mit einer sogenannten ‚Femurkopfresektion‘ behoben werden. Das ist ein relativ einfacher Eingriff, den Tiermedizin-Studenten schon während ihres Studiums lernen und durchführen. Ben hat sich während des Besuchs beim Tierarzt vorbildlich vernommen, ist prima an der Leine gegangen und hat kein Interesse an den Katzen im Wartezimmer gezeigt. Er hat sich sehr gut in Narkose legen lassen. Die Kollegin sagt, sie würde es nicht operieren lassen, er hat sich gut arrangiert, rennt wie ein verrückter durch den Freilauf und ist sehr wasserverrückt. Im Winter kann die Gabe von Schmerzmitteln nötig sein. Wobei ihm sicher ein warmer Mantel bei Regen/Nässe oder Kälte unterstützen würde. Wir hoffen sehr, dass ihm diese Diagnose nicht die Chance auf ein Zuhause verbauen wird. Er ist ein durch und durch toller Hund und hätte es mehr als verdient🤗

Bens Vorgeschichte:

Der 6 jährige Labrador-Rüde Ben lebte in einer Familie.

Der Vater ist leider verstorben. Der Tochter war es zeitlich nicht mehr möglich sich ausreichend um die Hunde kümmern, da sie eine Schwester mit Behinderung hat, die ihre ganze Aufmerksamkeit benötigt.
Ben, sowie sein Freund Sam, lebten die letzte Zeit unter den schlimmsten Bedingungen.
Beide Hunde waren extrem verwurmt, verdreckt und abgemagert. Unsere Kollegin Giovanna sagte, es war wirklich nur furchtbar! Jetzt sind Beide auf dem Weg der Besserung und bereit für ein neues Zuhause.

Ben ist überaus freundlich und aufgeschlossen. Mit Menschen gibt es überhaupt keinerlei Probleme.
Er lebt mit Sam, seinem Setter-Rüden-Freund, ebenfalls unkastriert,  zusammen. Er ist auch mit anderen Rüden und Hündinnen sehr gut verträglich und kann ohne weiteres als Zweithund vermittelt werden.
Die immer fröhlichen Labradore werden gerne artgerecht beschäftigt und ausgelastet. Sie lieben es zu Apportieren (auch aus dem Wasser heraus). Ben wird sich sehr über eine neue Familie freuen, die Zeit für ihn hat und sich liebevoll um ihn kümmern wird.

Gerne können Sie sich bei mir melden, wenn Sie sich in den tollen Labbi-Rüden verliebt haben. Er wird sich geimpft, gechipt und mit einem EU-Ausweis auf den Weg zu Ihnen machen. Seine Testergebnisse auf Leishmaniose und Erlichiose waren negativ!

News

23.04.2022

Ben schickt neue Bilder. Der liebe Bube ist zutraulich und schmusebedürftig. Er hat sich sehr über den Besuch unserer Kolleg:innen gefreut und wollte sie gar nicht mehr gehen lassen. Im Tierheimalltag ist leider nicht viel Zeit für die einzelnen Hunde. Umso mehr möchte er jetzt endlich ausreisen dürfen