Buddy

Rüde, Segugio Maremmano, 5 Jahre, Verstorben, stammt aus Italien, TierNr. 2866
Auf Pflegestelle in 96317 Kronach seit 05.05.2018
Buddy ist für immer bei seiner Pflegefamilie eingeschlafen.

Der geschundene arme Kerl lebte über 4 Jahre bei einem Jäger im Zwinger ohne Menschliche Zuneigung.

Sein großes Glück war das Buddy von einem Wildschwein auf der Jagd schwer verletzt wurde,

beim Tierarzt operiert und dabei einen Herzfehler diagnostiziert wurde.

Darauf hin kam der Seelenhund zu Chiara in das Tierheim und durfte bald nach Deutschland ausreisen.

Vom Unglück verfolgt wurde Buddy von einem unsozialen Hund angegriffen,

ein Stück seiner Halsschlagader rausgerissen und kam dadurch fast ums Leben.

Buddy wurde Notoperiert, kämpfte und Überlebte.

Es ist schon alles schlimm genug was der junge Rüde aushalten musste kamen auch noch Epileptische Anfälle dazu.

Er wurde mit Tabletten eingestellt , lernte das Leben zu genießen. War glücklich mit Menschen Zeit zu verbringen,

bei Ausflügen, grillen, Wanderungen …. dabei zu sein.
Mit Hunden zu spielen, toben , durch die Wälder zu schnuppern.
Mit fliegenden Ohren über die Wiesen zu flitzen.
Jede Zuneigung und Körperkontakt zog er in sich hinein.
Der Sonnenschein wurde von vielen Menschen geliebt und ins Herz geschlossen.
Buddy wird immer einen Platz in unserem Herzen behalten.

Buddy ist nicht an seine Epilepsie gestorben – irgendwas unentdecktes war in seinem Körper zum Ausbruch gekommen.

Buddy
Buddy Segugio Maremmano 5 Jahre katzenverträglichRüde

Kontakt

Christina Röder

0926193976
01711145176

News

07.12.2017

Buld ist seit einigen Wochen erfolgreich am Herzen operiert. Er ist nun fit wie ein gesunder Hund. Natürlich sollte man es nicht übertreiben mit den sportlichen Anforderungen, aber wenn man ihn gemäßigt trainiert, kann er ein gutes Leistungsniveau erlangen und auch etwas längere Wanderungen gut bewältigen. Zu aller Überraschung hat sich gezeigt, dass der Buld stubenrein ist. Er beherrscht sich auch wenn es länger dauert. Und dass obwohl er noch nie zuvor in einem Haus war. Wenn das nicht DER Türöffner ist für einen Platz bei Ihnen? Auch gerne „nur“ zur Pflege!

Berichte der Pflegestelle

31.12.2017

Buddy (wie er nun heißt) hat seine Pflegefamilie gleich durch sein ausgeglichen freundliches Wesen begeistert. Mit den 3 vorhandenen Katzen verträgt er sich gut auch wenn die Samtpfoten ihn noch nicht so wirklich mögen… Buddy ist schmusig und superlieb.

16.01.2018

Buddy ist wirklich ein Traum von einem Hund. Er ist total unkompliziert. Das hätten wir auf Grund seiner bisherigen Erfahrungen so nicht erwartet. Er schmust am liebsten 24 Std. pro Tag und das mit Erwachsenen, ganz besonders mit Kindern und auch mit Katzen. Er läuft total relaxt an der Leine. Wenn wir anderen Hunden begegnen ist er natürlich neugierig, aber nicht aggressiv. Bei Rüden muss man ihn sich langsam heran tasten lassen. Ansonsten ist er ist mit anderen Hunden total verspielt. Er ist nun stubenrein und meldet sich wenn er es mal dringend haben sollte.

Wenn er etwas machen will, was er nicht sollte, reicht ein einziges mal das Wort „nein“ und es ist erledigt. Sogar das Katzenfutter kann man stehen lassen ohne dass er davon  nascht. Von welchem Hund kann man das schon sagen? Er bleibt sogar für einige Stunden alleine ohne etwas anzustellen oder zu bellen. Er fährt ohne Probleme im Auto mit.

Im allgemeinen ist er noch etwas schreckhaft, wirkt traurig und verbittert. Ein Hundelächeln (wedeln mit der Rute) ist ihm trotz aller Zuneigung, aller Streicheleinheiten, und Leckerlies leider nur sehr schwer und selten zu entlocken. Spielzeug kennt er leider nicht. Der arme.

Aber, die Zeichen stehen gut. Er taut, wenn auch nur sehr langsam, etwas auf. Er hört gut auf seinen Namen und lässt sich jetzt schon meistens gut abrufen. Er wird bestimmt mal ein unbeschwerter, lustiger, verschmuster, intelligenter Familienhund.

 

 

11.06.2018

Buddy macht große Fortschritte in seinem Sozialverhalten. Der verschmuste Rüde lernt das ihm andere Hunde nichts tun. Buddy fühlt sich an der Leine sicher, Verlässt sich auf seinen Menschen. Im Freilauf klappt es seit kurzem mit manchen Hunden entspannt mitzulaufen.

22.06.2018

Es geht steil bergauf. Fremde Hundebegegnungen werden ignoriert oder interessiert angeschnuppert. Buddy spielt und rennt immer mehr mit entspannter Körperhaltung im beisein bekannter Hundekumpels.

04.08.2018

Der Fortschritt ist nach dieser kurzen Zeit enorm. Buddy hat gelernt das Futter vor anderen Hunden nicht verteidigt werden muss. Hundebegegnung läuft entspannt ab, im Wald zeigt Buddy wenig Interesse an Wild. Der 5- jährige Rüde sehnt sich nach einer eigenen Familie mit dem er gemeinsame Erlebnise teilen darf.