Checca

Hündin, Mischling, 1 Jahr, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3507
Auf Pflegestelle in 96317 Kronach seit 31.01.2020
Checca ist seit Februar in einer kostenpflichtigen Pension untergebracht. Leider hat sie aus gesundheitlichen Gründen in der Pflegefamilie ihre Pflegestelle verloren. Checca würde sich sehr über ein festes Zuhause freuen. Auch eine Spende für ihre Unterhaltskosten würden wir dankend entgegen nehmen:)

Pflegestellenbericht vom 17. Februar 2020:
Zu Beginn gleich vorweg: Checcas neues Pflegefrauchen ist sehr begeistert von Checca. Ihr erster Satz war, Checca ist mega cool. Wenn das mal kein richtiges gutes Kompliment ist. 🙂
Sie beschreibt die Hündin als sehr verschmust und kuschelig. Checca würde am liebsten in sie hineinkriechen.
Nach anfängliche Schwierigkeiten beim Anleinen, gibt es damit mittlerweile kein Problem mehr.
Anders als es sich in Italien dargestellt hat, zeigt sie in Deutschland eher Angst vor dem Geschirr (der Moment, in dem es über den Kopf gezogen wird, ängstigt Checca). Sie wird aktuell mit Halsband Gassi geführt.
Bei den Gassi-Gängen verhält sich Checca unterschiedlich. Einen Tag ist sie sehr neugierig und möchte alles erkunden, am anderen Tag ist sie eher wieder etwas zurückhaltend.
Wir würden Checca nicht grundsätzlich als ängstliche, sondern eher als unsichere Hündin beschreiben, die in der letzten Zeit doch viel erlebt hat.
In wirklich kurzer Zeit vom Canile in Italien nach Deutschland, und hier bereits in der zweiten Pflegestelle, das ist viel, was es für die junge Hündin zu verarbeiten, zu verstehen gilt.
Auch in Kronach will sie wissen, wo sie steht und braucht ihre Grenzen klar aufgezeigt. Sie braucht Führung. Mit anderen Hunden versteht sie sich, dennoch wollen wir Checca als Einzelhund vermitteln, da sie doch gerne ab und an ein kleiner Pöpel ist und versucht, die anderen Hunde auszutesten. Sie hat im Umgang mit ihnen aber schon gelernt, was Grenzen bedeuten und wie mit ihnen umgegangen werden muss. Das ist der Vorteil einer Hundepension mit vielen wechselnden Hundegefährten!!
Wir möchten auch dabei bleiben, dass Checca nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden soll.
Das bedeutet aber keinesfalls, dass sie sich Kindern gegenüber nicht anständig verhält. Das ist uns sehr wichtig!
Vielmehr kann Checca kleine Kinder nicht einschätzen. Kreischen, flitzen und unkontrollierte Bewegungen, das alles ist ihr eher schleierhaft. (Auf die PS kommt häufig ein 1,5 jähriges Kind zu Besuch) Wir wollen auch vermeiden, dass keine Kinder im Spiel von ihr umgeworfen werden.
Gerne darf Checca zu Kindern ab 13, 14 Jahren, wenn diese in der Lage sind, ihren Standpunkt klar zu vertreten.
Sollten Sie jetzt neugierig geworden sein, dann melden Sie sich!

Pflegestellenbericht der 1. Pflegestelle:

Nach einigen Wochen auf der Pflegestelle, gibt es nun die ersten Infos.
Checca ist ihrem Alter entsprechend ein aufgewecktes, fröhliches und stürmisches Hundemädchen, das gerne spielen und beschäftigt werden möchte.
Mit dem Rüden der Familie versteht sie sich gut.
Das Problem mit dem Halsband zeigt sich hier in Deutschland nicht. Das Pflegefrauchen meint, sie empfindet es anfangs unangenehm. Gassi gehen ist noch sehr aufregend für Checca, viele neue Eindrücke müssen schließlich verarbeitet werden. Auch an ihrer Leinenführigkeit wird gearbeitet, diese gilt es zu verbessern 🙂
Für Checca suchen wir Menschen, ohne kleine Kinder, am besten mit einem Garten, damit sie sich in der ersten Zeit frei bewegen und austoben kann. Checca sucht sich im Moment gerade ihren Platz in der Familie. Sie weiß nicht wo sie steht und verhält sich mitunter ein bisschen rüpelig.
Checca braucht eine konsequente Familie, die ihr Regeln aufzeigen können. Das braucht das junge Hundemädchen um sich zurechtfinden zu können.
Die kluge Hündin würde sich über tolle  Beschäftigungen wie z.B. Apportierspiele, Fährtensuche etc.  sehr freuen.
Wenn Checca ihre Familie gefunden hat, wird die Hundedame eine  tolle Begleiterin fürs Leben sein, mit der man viele aufregende Abenteuer erleben kann.
Checca kann mittlerweile schon drei Stunden alleine bleiben! Sitz, Platz und auch Decke hat sie in kürzester Zeit gelernt!
Sicher würde sich Checca über den Besuch in einer Hundeschule freuen. Gemeinsam die Schulbank drücken… äh, den Hundeplatz, das schweißt einfach zusammen 🙂
Sie wartet schon gespannt, genau wie ich, auf Ihren Anruf!

Hier können Sie Checcas Vorgeschichte lesen…
Die hübsche Mischlingshündin wurde auf der Straße gefunden und ist geschätzt ein knappes Jahr alt (Dezember 2018).
Sie ist also im besten Alter, um sich gut in ein neues Leben bei Ihnen einzufinden.
Mit Checca war es anfangs nicht leicht. Sie ist eine freundliche Hündin, war aber sehr ängstlich und panisch.
Wenn sie an die Leine soll, reagiert sie aber nach wie vor mit großer Angst. Checca trug, als sie ins Canile kam, ein Kettenhalsband. An diesem wurde sie offensichtlich stark umher gerissen und auch gewürgt.
Es ist wichtig, Checca unbedingt mit einem Geschirr zu führen, damit die für die Hunde so sensible Halsregion nicht noch mehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Um Checca in der Anfangszeit nicht noch mehr Stress auszusetzen, ist es eine gute Möglichkeit, ihr dass Geschirr einfach angezogen zu lassen.
Ansonsten ist sie eine sehr liebe und aufgeweckte Hündin, die sich gerne streicheln und knuddeln lässt, wie man auf dem Video unschwer erkennen kann:)

Checca ist geimpft, gechipt, kastriert und mit einem EU-Pass auf ihrer Pflegestelle eingetroffen.

Checca
Checca Mischling 1 Jahr DEHündin

Kontakt

Stefanie Böhner
steffi.boehner@hundehilfe-mariechen.de

0172-7026067
ab 13.00 Uhr