Cicuta

Hündin, Setter-Bretonenmix, 2 Jahre, Vermittelt, stammt aus Deutschland, TierNr. 3291
Das Mäusemädchen hat vom ersten Tag an ihren ganzen Charme ausgepackt und machte aus ihrer Pflegestelle schließlich Adoptanten. So war das zwar nicht geplant – zumindest von den Zweibeinern nicht -, aber wann läuft schon alles nach Plan? Die Kleine hört nun auf den Namen Ruby und beweist Tag für Tag, wie wundervoll es sein kann, seine Pläne über den Haufen zu werfen und seinem Herzen zu folgen.

Cicuta
Cicuta Setter-Bretonenmix 2 Jahre Hündin

Kontakt

Jasmine Wemmer
jasmine.wemmer@hundehilfe-mariechen.de
07807-9893522
0151-68149420
ab 18 Uhr

News

03.03.2019

Cicuta wurde negativ auf Leishmaniose und Filarien getestet.

Berichte der Pflegestelle

08.04.2019

Cicuta ist vor einer Woche in ihrer Pflegestelle eingezogen und auch an der Leine kann sie schon gut gehen. Treppen erklimmt das Mäusemädchen tapfer undogen und überzeugt auf ganzer Linie! Sanft, anhänglich-verschmust, aufmerksam, gleichermaßen intelligent und lernwillig begeistert sie. Sie versteht schnell, was von ihr erwartet wird. Im Auto fährt sie in der Box brav mit, ist bereits  stubenrein und Wiesen und Felder entdeckt sie gut gelaunt mit hoch erhobener Rute. Momentan machen ihr fremde Menschen noch etwas Angst, sie versucht dann auszuweichen. Haben die Fremden aber einen sympathischen Hund dabei, ist das Eis schnell gebrochen. Dafür ist sie mit ihr vertrauten Menschen umso verschmuster und hat Couch sowie Schoß längst als ihre Lieblingsplätze auserkoren. Das Alleinebleiben muss sie noch lernen, aber ich könnte sie mir auch gut als Bürohund vorstellen, der seine Menschen auf die Arbeit begleitet.

16.04.2019

Cicuta – eine Hündin, die auf ganzer Linie begeistert! Die süße Maus hat bereits das erste Mal die Hundeschule besucht. Sie war zu allen Hunden freundlich und konzentriert bei der Sache. Cicuta möchte mit den meisten Hunden spielen und traut sich in Gegenwart der anderen Vierbeiner auch zu fremden Menschen hin. Auch eine sehr nette, hundeerfahrene Katze hat sie bereits kennengelernt und hat keinerlei Aggressionen gezeigt. Außerdem lernt sie schnell und gerne. Das Mäuschen zeigt sich nach wie vor unglaublich verschmust und sucht bei ihren Bezugspersonen Schutz, wenn etwas sie verunsichert. Das sind in der Regel fremde Menschen auf der Straße oder Stimmen im Treppenhaus. Sind ihre Gassikumpel dabei, orientiert sie sich an ihnen. Vorbeifahrende Autos, Staubsauger und Co. machen unserer Schönen keine Angst. Aufgrund ihrer engen Bindung zu ihren Zweibeinern fällt ihr das Alleinebleiben noch schwer. Das kann sie natürlich noch lernen, aber am glücklichsten ist Cicuta, wenn sie ihre Menschen ganz nah bei sich hat. Wenn ihre zukünftigen Menschen von zu Hause aus arbeiten, Cicuta mit ins Büro nehmen könnten oder nur wenige Stunden außer Haus sind, wäre das das Größte für die sanfte Hündin.