Erik

Rüde, Mischling, 2 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3371
Auf Pflegestelle in 29361 Höfer seit 22.09.2019
Pflegestellenbericht vom 01. April 2020:
Erik hat sich eng an sein Pflegefrauchen geschlossen, ihr Zusammensein festigt sich von Tag zu Tag. Anderen Menschen gegenüber hält er Abstand, flüchtet aber nicht mehr, wenn sie das Haus betreten. Das Pflegefrauchen arbeitet intensiv daran, und versucht ihm andere Mensche nahe zu bringen. Auf Grund der aktuellen Situation liegen diese Übungen im Moment leider auf Eis.
Wichtig sind ihm die Hunde in der Familie, das Pflegefrauchen schreibt, sie helfen ihr mit Erik in jeder Situation. Wenn sie mit ihm alleine unterwegs ist, ist er unsicher.
Sein Jagdtrieb taut auf, er ist sehr an Wildspuren interessiert. Wenn er eine Spur hat, setzt er seine ganze Kraft ein, um dieser folgen zu dürfen. Am Anfang war ihm das nicht wichtig. Was ein gutes Zeichen ist. Zu Beginn sind ängstliche Hunde so mit dem Verarbeiten ihrer Umwelt beschäftigt, dass ein möglicher Jagdtrieb nicht bemerkt wird. Es bedeutet, dass er sicherer wird.
Gassi gehen bereitet ihm große Freude, an der Schleppleine lebt er auf.
Mittlerweile lässt er sich auch bürsten. Sogar einen Besuch beim Hundefriseur hat er gut hinter sich gebracht.
Erik sucht einen ruhigen Haushalt ohne Hektik und kleinen Kindern. Ein vorhandener,  Ersthund wird Ihnen und vor allem ihm die erste Zeit sehr erleichtern. Ländliche Umgebung ist unbedingt vorzuziehen, bei Autos und viel Trubel wird ihm bange.
Wenn Sie also den ‚kleinen‘ Buben kennenlernen möchten, ihm ein gemütliches Plätzchen schenke wollen, denn das gefällt ihm besonders gut,  dann melden Sie sich doch gerne bei mir. Es lohnt sich wirklich, einem ängstlichen Hund die Sicherheit und Zeit zu geben, die er braucht. Sie werden eine unglaubliche Freude und Erfüllung darin finden! Das gebe ich Ihnen gerne schriftlich 🙂

Gerne können Sie hier Eriks Vorgeschichte nachlesen…
Großer und doch unsichtbarer Junge. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein stattlicher und selbstbewusster Rüde..von schon jetzt 64 cm, beim genaueren Hinsehen bemerkt man ganz schnell, dass er sich notfalls auch in einem Mauseloch verkriechen würde, wenn er denn könnte. Erik ist noch ein Hundekind, gerade einmal ein Jahr alt und ist zutiefst in Angst, wenn sich ihm Menschen nähern. Aus der Ferne werden wir verbellt.. „Stop! Nicht weiter.. “ möchte er uns mitteilen. Lassen wir uns davon nicht aufhalten, scheint er in sich zusammen zu sacken, wird kleiner und kleiner, schaut uns nicht mehr an, presst seine Stirn gegen die Zwingerwand. Wird unsichtbar. Er ist niemals aggressiv, wendet sich nie gegen uns, er ist ein unsicherer junger Hund, der jetzt eine helfende Hand und sehr gerne auch eine helfende Pfote braucht. Gemeinsam die erste unsichere Zeit meistern und all die neuen Dinge erkunden, die ihm heute noch gruselig erscheinen.

Nach einiger Zeit bei uns im Canile hat sich Erik eine Lieblings-Tierschützerin ausgesucht, Chiara, die junge Frau geht wie selbstverständlich zu ihm und streichelt den hübschen Buben. Spricht ruhig und füttert ihn aus der Hand. Schon besser..etwas mehr Sicherheit und die Neugier und auch ein kleiner Schelm blitzen ihm aus den Augen. Er wird Menschen brauchen, die mit ihm gehen, manchmal voraus, manchmal nebenher aber immer MIT ihm. Auf die er sich 100%ig verlassen kann und muss. Die Zeit, Geduld und Verständnis für Erik haben, mit ihm arbeiten, ihn begeistern und verstehen können.

Mit anderen Hunden versteht er sich bestens, egal welchen Geschlechts.
Erik ist gechipt, kastiert und geimpft.

 

Erik
Erik Mischling 2 Jahre DERüde

Kontakt

Steffi Böhner
steffi.boehner@hundehilfe-mariechen.de

0172-7026067
ab 13.00 Uhr