Lena

Hündin, Segugio Istriano Mix, 15 Jahre, Verstorben, stammt aus Italien, TierNr. 2764
Lena hieß eigentlich Pola, so steht es in ihrem internationalen Ausweis, der mit ihrem Chip übereinstimmte. – In ihrem italienischen Impfpass hatte jemand über den Namen Pola Lena geschrieben. Wie es dazu gekommen ist, bleibt ein Rätsel.

Nachdem ich sie zweimal bei Moni in Hausen besucht hatte, habe ich sie dann am 4. Februar 2018 zu mir geholt.Als hätte sie gewusst, dass sie jetzt ein Zuhause hat, inspizierte sie sofort die gesamte Wohnung.

Moni hatte mir eine Transportbox mitgegeben, da es möglich sei, dass Pola sich darin zurückziehen werde. – Aber nichts da: Polachen legte sich sofort in das von mir angeschaffte Hundebettchen. Hier fühlte sie sich geborgen und sicher. – Vielleicht war es ihr erstes eigenes Bettchen…

Geboren wurde Pola am 20.07.2005 in Arezzo. Dort ist sie dann irgendwann im Tierheim gelandet und war dort etwa acht Jahre, soweit ich weiß.

Natürlich weiß ich nicht, was sie alles erlebt hatte, bzw. erleben musste. – Als ich sie bekam, war sie auf jeden Fall sehr ängstlich. Zu mir fasste sie aber gleich Vertrauen.

Außerhalb der Wohnung blieb sie aber sehr vorsichtig. Sie hatte zwar keine direkte Angst vor anderen Hunden, wollte aber mit ihnen nichts zu tun haben.

Beim Gassi wurde sie aber zunehmend etwas lockerer. Sie klemmte ihre Rute nicht mehr ein, markierte und schnüffelte dann auch.

Ihr Wesen war das eines Lammes: sie bellte nicht und hatte keinerlei Aggressionen, weder Menschen noch Hunden gegenüber. Vor Tieren wie Eichhörnchen und Enten hatte sie eher Angst, obwohl sie ja eigentlich eine Jagdhündin war.

Bevor ich sie bekam, war sie vom Verein aus schon mal geröntgt worden, und es hieß, sie habe einen Schatten auf der Lunge. Auch hatte sie von Anfang an Husten, der aber nicht zu jeder Zeit gleich schlimm war.

In ihren letzten Lebenstagen war der Husten dann extrem, auch hatte sie abgenommen, hatte Brechen und Durchfall und es ging ihr sehr schlecht. – Eine erneute Röntgenuntersuchung ergab, dass sie Krebs mit Metastasen hatte.

Auf Anraten des Arztes musste ich Polachen dann am 16.11.2020 einschläfern lassen.

Polachen war die späte Sonne meines Lebens. – Nun, ich hoffe und denke, dass sie einen schönen Lebensabend bei mir hatte.

In Trauer und Dankbarkeit

Tony

Lena
Lena Segugio Istriano Mix 15 Jahre Hündin

Kontakt

Moni Barth