Louis

Rüde, Griffon nivernais, 9 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3054
Louis- mit 9 Jahren im besten Hundemannesalter, wartet souverän und entspannt auf den Beginn seines neuen Lebens. Beim Jäger hatte der mutige und unerschrockene Franzose ein gefährliches Leben. Zur Wildschweinjagd gehalten, überlebte er diese waghalsigen Einsätze ohne erkennbare Verletzungen. Nun ist er für den Jäger nicht mehr schnell genug und wurde entsorgt. Im Tierheim zeigt er sich freundlich und sehr an Zuneigung interessiert. Mit anderen Hunden kommt er gut klar. Louis hat auf jeden Fall einen ausgeprägten Jagdtrieb. Damit er seiner Passion nicht nachgehen kann, muss er anfangs unbedingt angeleint spazieren gehen. Als Laufhund liebt er auch mit 9 Jahren noch ausgiebige Spaziergänge durch die Natur. So ausgeprägt seine Jagdleidenschaft sein mag – sie ist kein Vergleich zu seiner Liebe zum Menschen. Nichts kann den zottigen Kerl glücklicher machen, als mit seinen Menschen Zeit zu verbringen. Der mutige Bursche ist mit Kindern achtsam und  als Familienhund ein Hauptgewinn. Ein gewisses Maß an Hundeerfahrung ist allerdings hilfreich, denn dem eigenständigen Schweißhund wird ein Hang zum Stursein nachgesagt. Bei den sensiblen Jagdhunden ist Fingerspitzengefühl gefragt. Mit Konsequenz ohne Härte und ein wenig Geduld erreicht man bei den Griffon nivernais seine Erziehungsziele.

Sie bringen diese Eigenschaft mit? Sie sind gerne in der Natur und gehen regelmäßig wandern? Sie möchten einen treuen und loyalen Hund, der mit Ihnen durch dick und dünn geht? Dann ist Louis der richtige Hund für Sie! Louis ist kastriert, gechippt, geimpft und auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet. Rufen Sie mich an oder senden Sie mir auch gerne eine Whatsapp. Für Fragen und Anfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Louis
Louis Griffon nivernais 9 Jahre Rüde

Kontakt

Diana Vogt
diana.vogt@hundehilfe-mariechen.de
0931-4174361
0159-04129461
ab 18 Uhr

News

01.10.2018

Louis sieht leider immer schlechter. Er kommt zwar gut zurecht, aber sein Handicap ist schon spürbar. Er bewegt sich langsamer, aber mit sicherer Orientierung durch das Gelände. Die Ursache seiner Sehbehinderung ist unbekannt.

18.10.2018

Tolle neue Bilder von Louis