Ludwig

Rüde, English Setter, 4 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 4085
Auf Pflegestelle in CH-8049 Zürich seit 07.11.2021
Neuigkeiten Januar’2022:

Ludwig der jetzt auf Loui hört, ist nun seit zwei Monaten bei uns und es fühlt sich an wie wenn er schon immer bei uns gewesen wäre so gut hat er sich an das Leben in unserer Wohnung gewöhnt.

Mittlerweile hat er dank extra Leckerlis und Muskelaufbau durch mehr Bewegung zwei Kilos zugenommen und es dürften ruhig nochmals zwei sein.

Obwohl er Jagdtrieb hat und man momentan nur an der Schleppleine mit ihm gehen kann macht er an der kurzen Leine kleine Fortschritte. Er zieht weniger und teilweise gar nicht was riesen Fortschritte sind für so eine kurze Zeit, und auch etwas hoffen lässt auf eine Zukunft ohne Schleppleine wenn man daran weiter trainiert.

Mit anderen Hunden versteht er sich gut, und zeigt nach wie vor keine Aggressionen im Gegenteil er hat ganz ein freundliches Wesen.

In der Wohnung verhält er sich gleich wie im ersten Update berschrieben. Er hat settertypisch ein ungemein lieben Charakter und würde am liebsten nur gestreichelt und geknuddelt werden.

Wir haben das alleine bleiben langsam aufgebaut und sind nun soweit das er gut und ohne Probleme mehrere Stunden (im Moment 4h) alleine bleiben kann in denen er hauptsächlich schläft. Wir können uns vorstellen dass er auch in einem Körbchen im Büro sich wohl fühlen würde.

Etwas das wir noch aufgebaut haben ist das Suchspiel mit einem Duft, er liebt es seine Nase zu gebrauchen und die ganze Wohnung danach abzusuchen. Wenn er es gefunden hat und zur Belohnung ein Stückchen Käse bekommt, kann er es kaum erwarten nochmals zu suchen.

News von der Pflegestelle, 11/2021

Der liebe Ludwig ist ein Profi Schmusebär der den ganzen Tag am liebsten Küsschen verteilen würde. Er sucht und geniesst die Nähe zum Menschen sehr. Auch neue Gäste begrüsst er in der Wohnung fröhlich und ruhig, generell kann man sagen das Ludwig in der Wohnung ganz ein sanfter ist.

Er ist Stubenrein und weiss sein Geschäft draussen zu machen. Was man merkt ist dass er etwas verloren scheint, weswegen er weiterhin jemand braucht der ihm mit viel Liebe und Einfühlvermögen die Welt zeigt.

Draussen ist die Welt sehr spannend da wird noch intensiv geschnüffelt und erkundet. Erste Leinenführigkeitsübungen zeigen schon kleine Erfolge, doch es muss sicher noch viel daran gearbeitet werden, da er dies noch nicht kennt. Beim gehen zieht er, aber er reagiert wenn man stehen bleibt und bleibt dann selber stehen.

Auch das Autofahren bereitet keine Probleme, er ist weder aufgeregt noch wird ihm schlecht.

Er hat innerhalb eines Tages gelernt das die Küche für ihn tabu ist und hat diese Grenze sehr gut akzeptiert. Während wir essen akzeptiert er die Situation und bettelt nicht, auch wenn es natürlich sehr verlockend riecht.

Mit anderen Hunden versteht er sich gut und ist nie aggressiv. Schnelle Fahrräder werden ignoriert und vor Autos und Busse hat er keine Angst. Und trotz seiner Vergangenheit hat er auch vor anderen Menschen keine Angst.

Er lässt alles mit sich machen, streicheln Ohren anfassen und putzen, sich auf den Rücken legen lassen, baden, kämmen und auch da wieder ohne knurren oder schnappen, im Gegenteil eher unterwürfig.

Kurz gesagt ist er ein ganz ein lieber Bub, der ein Zuhause such welches ihm zeigt wie das Leben funktioniert.

Vermittlungstext Italien:
Ein Anruf bei unseren Tierschützern in Italien wärend unser Transportteam vor Ort war. Ein Jäger, der die sofortige Übernahme seiner 3 english Setter und eines weiteren Jagdhundes verlangt, sonst erschießt er alle noch heute.
Eine Zusage unsererseits, irgendwie die zusätzlichen Pensionskosten zu stemmen, denn all unsere Pensionsplätze in Policiano sind besetzt.
Grüße aus bella Italia, daß ist das Schicksal vieler Jagdhunde, und viele Jäger rufen gar nicht erst bei Tierschützern an, sondern….
Aber wir wollen von Ludwig berichten, ein netter, wunderschöner Vertreter seiner Rasse. Ein blue belton wie er im Buche steht, verträglich mit Rüde und Hündin, die mit ihm im Canile eingezogen sind. Alter und Gewicht wissen wir noch nicht, Impfen, Chipen, Blutabnahme, alles soll jetzt gemacht werden, damit die Voraussetzungen für die Ausreise erfüllt sind. Wenn Ludwig Sie zukünftig durch Ihr Leben begleiten darf und Sie im Thema sind hinsichtlich der Bedürfnissen und der Auslastung eines engl. Setters, dann freue ich mich über Ihre Bewerbung.

Ludwig
Ludwig English Setter 4 Jahre DERüde

Kontakt

Susanne Besier
susanne.besier@hundehilfe-mariechen.de

0162-3112669
ab 17 Uhr

News

29.08.2021

Ludwig ist im Jahr 2017 geboren worden und sein Test auf Leishmaniose und Filarien ist negativ.

Berichte der Pflegestelle

22.11.2021

Der liebe Ludwig ist ein Profi Schmusebär der den ganzen Tag am liebsten Küsschen verteilen würde. Er sucht und geniesst die Nähe zum Menschen sehr. Auch neue Gäste begrüsst er in der Wohnung fröhlich und ruhig, generell kann man sagen das Ludwig in der Wohnung ganz ein sanfter ist.

Er ist Stubenrein und weiss sein Geschäft draussen zu machen. Was man merkt ist dass er etwas verloren scheint, weswegen er weiterhin jemand braucht der ihm mit viel Liebe und Einfühlvermögen die Welt zeigt.

Draussen ist die Welt sehr spannend da wird noch intensiv geschnüffelt und erkundet. Erste Leinenführigkeitsübungen zeigen schon kleine Erfolge, doch es muss sicher noch viel daran gearbeitet werden, da er dies noch nicht kennt. Beim gehen zieht er, aber er reagiert wenn man stehen bleibt und bleibt dann selber stehen.

Auch das Autofahren bereitet keine Probleme, er ist weder aufgeregt noch wird ihm schlecht.

Er hat innerhalb eines Tages gelernt das die Küche für ihn tabu ist und hat diese Grenze sehr gut akzeptiert. Während wir essen akzeptiert er die Situation und bettelt nicht, auch wenn es natürlich sehr verlockend riecht.

Mit anderen Hunden versteht er sich gut und ist nie aggressiv. Schnelle Fahrräder werden ignoriert und vor Autos und Busse hat er keine Angst. Und trotz seiner Vergangenheit hat er auch vor anderen Menschen keine Angst.

Er lässt alles mit sich machen, streicheln Ohren anfassen und putzen, sich auf den Rücken legen lassen, baden, kämmen und auch da wieder ohne knurren oder schnappen, im Gegenteil eher unterwürfig.

Kurz gesagt ist er ein ganz ein lieber Bub, der ein Zuhause such welches ihm zeigt wie das Leben funktioniert.