Martino

Rüde, Ariegéois, 10 Monate, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3752
Auf Pflegestelle in 64678 Lindenfels seit 03.04.2021
Hier kommt ein „Sahnestückchen“ für alle Liebhaber dieser Rasse, ein reinrassiger Ariégeois, geb. 11.09.2020. Martino kommt von einem Züchter in Italien, der 70 dieser Hunde sein eigen nennt. Martino hat das Zuchtziel verfehlt, denn er hat ein deformiertes Vorderbein, der Knochen ist nicht normal gewachsen. Es muss per Röntgenbild abgeklärt werden, um welches Problem es sich handelt, und wie es zu behandeln ist. Der fröhliche, intelligente und sehr aktive französische Laufhund braucht sehr viel Beschäftigung und Bewegung. 52-58 cm Schulterhöhe und 25-27 kg Gewicht wird unser Martino ausgewachsen sicher zu bieten haben. Ein gut eingezäunter Garten für unbeschwerten Freilauf, sowie ein ebenerdiges Zuhause, gerne zu einem netten Ersthund, wünschen wir uns für den jungen Mann. Diese Rasse wird in erster Linie für die Hasenjagd gezüchtet, von einem entsprechenden Jagdinteresse ist daher auszugehen. Martino sollte eine Ersatzbeschäftigung in Form von Fährtensuchen oder Mantrailing angeboten werden. Ein Test auf Leishmaniose und Filarien ist in diesem Alter leider noch nicht möglich. Sobald und mehr Infos vorliegen, können Sie dies unter den News nachlesen.

Martino
Martino Ariegéois 10 Monate DERüde

Kontakt

Susanne Besier
susanne.besier@hundehilfe-mariechen.de

0162-3112669
ab 17 Uhr

News

27.04.2021

Update Martino:
Das Bein wurde geröngt. Im Ellbogengelenk liegt ein Trauma vor. Entweder ist Martino als Welpe irgendwo runter gestürzt, oder hat einen Schlag auf diese Stelle bekommen. Das Gelenk ist verschoben, ist mit Flüssigkeit gefüllt und entzündet. Martino muss Schmerzen haben, Jagdhundtypisch ist er hier hart im nehmen und schlägt sich wacker. Eine OP ist unumgänglich, um das Bein zu erhalten und die Schmerzen und die Entzündung zu eliminieren. Wir haben eine Klinik im Umkreis der Pflegestelle gefunden die das operieren kann und das auch Mitte Juni machen wird. Das Gelenk wird bestmöglich korrigiert und mit einer Metallplatte versteift. Entgegenkommenden Weise betragen die Kosten für den Eingriff „nur“ € 1.700,–. Dennoch eine ganz schöne Summe. Wer Martino also mit einer kleinen Spende, oder mit einer Patenschaft unterstützen möchte, kann dies sehr gerne tun.
Verwendungszweck „OP Martino“
Hundehilfe Mariechen e.V.
Kreissparkasse Höchstadt/Aisch
IBAN: DE29763515600425152121
BIC: BYLADEM1HOS
Oder eine Mail an unsere Patenschaftsbeauftragte: Saskia Schwab senden, bei Übernahme einer Patenschaft:
saskia.schwab@hundehilfe-mariechen.de
Martino sagt DANKE!

17.06.2021

Unser Martino hatte heute großen OP Tag. Sein Ellbogen hatte ein altes unbehandelten Trauma und das Gelenk saß nicht normal. Eine ständige schmerzvolle Entzündung, hat ihn oftmals sein Bein schonen lassen, so daß er gar nicht drauftreten konnte. Jetzt wurde in einer 2 stündigen OP eine Gelenkskorrektur mit Versteifung vorgenommen. 12 Schrauben halten das ganze jetzt zusammen. Er soll zukünftig das Bein voll belasten können ohne Schmerzen. Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer und Daumendrücker im Namen von unseren italienischen Schatz Martino.