Noa

Hündin, Mischling, 4 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3533
Update vom 01. Februar 2020:

Es waren ursprünglich 3 Schwestern, die bei unserer Chiara in der Toskana gelandet sind. Die dritte Schwester wurde blitzschnell in Italien vermittelt. Chiara erzählte mir, die neue Besitzerin sagte, die ersten 10 Tage mit der Hündin waren ein Alptraum. Dann war alles vorbei. Sie ist ein völlig problemloser Hund geworden, der überall mit dabei sein kann.
Wenn das keine Motivation ist? Nach nur 10 Tagen hat die Schwester verstanden, wie toll das Leben sein kann. Das ist ja praktisch gar nichts 🙂
Chiara sagte nochmal, die beiden Schwestern brauchen kompetente Leute, die ihnen helfen Vertrauen aufzubauen.

Noas und Cristinas Geschichte:

Noa und Cristina sind zwei 4jährige Mischlings-Schwestern, die bereits ihr gesamtes Leben miteinander verbracht haben. Sie sind ein eingeschworenes Team.
Sie lebten in einem Haus, was tatsächlich eine große Ausnahme bei den von uns zu vermittelnden Hunden darstellt.
Ihr Besitzer war ein alter, alleinstehender Herr, der die beiden 4jährigen Mischlingshündinnen sehr lieb hatte. Leider war er nicht in der Lage, die Mädels angemessen zu versorgen.
So wurden Cristina und Noa weder regelmäßig gefüttert, noch waren sie jemals beim Tierarzt.
Auch Gassi gehen haben sie nie kennengelernt. Sie kennen weder Leine noch Geschirr.
Eigentlich kennen sie, außer dem Haus in dem sie gelebt haben, überhaupt nichts.
Unsere Kolleginnen in Italien haben schon begonnen, ihnen ihre Unsicherheiten zu nehmen und ihnen die Welt zu zeigen, dabei machen Christina und Noa mehr und mehr Fortschritte.

Noa, die Hündin links im Bild, ist von den beiden diejenige, welche noch ein bisschen schüchterner und zurückhaltender als die andere ist.

Die Hunde zu streicheln oder auf den Arm zu nehmen ist nicht einfach und braucht Geduld und Zeit.
Sie müssen jetzt nach und nach lernen, was ein Hundeleben bedeutet. Langsam muss die Umwelt entdeckt und verarbeitet werden.
Die beiden Damen müssen nicht zwingend zusammen in ein neues Zuhause reisen.
Wenn Sie aber gerne beiden Damen  ein Zuhause geben möchten, ist das natürlich kein Problem. 🙂
Cristina und Noa könnten geimpft, gechipt und mit EU-Pässen zu Ihnen reisen. Ihr Test auf Leishmaniose und Filarien war negativ, was richtig positiv ist. 🙂

Wenn Sie also Lust haben, dem oder den Mädchen ein Zuhause zu geben, in dem sie die Möglichkeit haben, ohne Zeitdruck alles kennenzulernen, dann rufen sie doch gerne bei mir an.
Die beiden sitzen auf Pensionsplätzen. Mit ihrer Ausreise hätten dann wieder zwei ‚neue‘ Hunde die Chance auf Rettung. Wenn das nicht was wäre…

Noa
Noa Mischling 4 Jahre ITHündin

Kontakt

Stefanie Böhner
steffi.boehner@hundehilfe-mariechen.de

0172-7026067
ab 13.00 Uhr