Oro

Rüde, Segugio Italiano, 2 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3796
Auf Pflegestelle in 66482 Zweibrücken seit 21.08.2021
Oro, der Sanftmütige…..das fiel mir als Erstes ein, beim Anblick der Fotos dieses tollen Rüden. Ein Segugio Italiano, ca. 2 Jahre alt (Stand 03/2021), wie er im Buche steht. Leider im Moment mit gerade mal 15 kg Gewicht bei 46 cm Schulterhöhe, viel zu leicht. Dringend bedarf es bei ihm eines liebevollen Aufpäppelprogramms. Oro kommt vom selben Jäger wie unser bereits in Deutschland lebenden Dido. Oro soll der Halbbruder von ihm sein, aus einem späteren Wurf der gleichen Mutterhündin. Oro glänzt durch ein tolles Sozialverhalten und lechzt nach Streicheleinheiten, wie man auf den Videos sieht. Auch für ihn gilt: wir suchen Rasseliebhaber, die den italienischen Laufhund entsprechend auslasten können, körperlich wie auch geistig. Ein gut eingezäunter Garten für unbeschwerten Freilauf und selbstverständlichen Umgang mit der Schleppleine, da mit Jagdtrieb zu rechnen ist, setzen wir voraus. Der Test auf Leishmaniose und Filarien steht bei unserem unkastrierten Oro noch aus, das Ergebnis wird nachgereicht.

News

07.04.2021

Oro wurde negativ auf Filarien, aber leider positiv auf Leishmaniose getestet. Eine Therapie mit Allopurinol und Antibiotika wurde in die Wege geleitet.

14.05.2021

Oro kämpft gerade mit einer blöden Hauterkrankung. Wir hoffen das es eine Folgeerscheinung eines Flohbefalls ist. Die Entnahme eines Hautgeschabsels wird beim nächste TA-Besuch ins Auge gefasst, wenn keine Besserung eintritt.

27.06.2021

Oro’s Haut ist inzwischen viel viel besser geworden, wie die neuen Fotos zeigen. Wer gibt dem netten Segugio, trotz der Leishmaniose eine Chance?

Berichte der Pflegestelle

23.08.2021

Oro ist super! Absolut verträglich mit unseren Hunden, geht schon gut an der Leine und will am liebsten überall ganz nah dabei sein. Wer ihm ein Zuhause geben darf, bekommt den absoluten Jackpot.

15.11.2021

Oro ist nun schon eine Weile auf seiner Pflegestelle und hat sich wunderbar integriert. Er ist ein völlig unkomplizierter, liebenswerter Hund. Mit seinen Artgenossen beiderlei Geschlechts versteht er sich bestens. Er kann schon die ersten Grundkommandos und ist stubenrein. Man sollte auf jeden Fall ein Plätzchen auf der Couch und viele Schmuseeinheiten für ihn einplanen, denn er ist äußerst menschenbezogen und kuschelbedürftig. Trotzdem klappt das Alleinebleiben mit den Hundekumpels ohne Probleme. Gesundheitlich geht es ihm prima. Er hat schon zugenommen, ißt gut und ist rundum glücklich mit seinem neuen Leben. Er wird sich auch bei seinen Adoptanten bestimmt sehr schnell einleben.