Pepe

Rüde, English Setter, 7 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 4116
Auf Pflegestelle in 12203 Berlin seit 27.02.2022
Update vom Juni 2022:

Bei der Begegnung mit einer selbstsicheren Katze (Video in Kürze hier zu sehen) war Pepe interessiert, aber hat Abstand gehalten. Wir können uns gut vorstellen, dass Pepe zu einer hundeerfahrenen, souveränen Katze ziehen könnte. Im eingezäunten Freilauf zeigt das Training bereits erste Erfolge beim Rückruf. Bis Pepe aber womöglich einmal freilaufen kann, braucht es – neben einer starken Bindung – noch einiges an Übung im zukünftigen Zuhause.

 

Update vom April 2022:

Ein Hund mit Witz und Charme, etwas tollpatschig und unfassbar menschenbezogen, ein unermüdlicher Kuschler, lauffreudig und aktiv, sehr sozialverträglich und verspielt: So beschreibt sein Pflegefrauchen unseren bezaubernden Pepe! Vom Kuscheln kann der 20 kg schwere Rüde gar nicht genug bekommen und wirft sich am liebsten direkt auf den Zweibeiner, damit es auch bloß kein Entkommen gibt. Der hübsche English Setter spielt gerne – ob mit einem Artgenossen, dem Menschen oder auch mal allein mit seinem Spielzeug. Er wird da richtig kreativ, wirft sich das Spielzeug selbst, schüttelt es oder rollt es durch die Gegend. Pferde kennt und mag der durchweg freundliche Rüde. Pepe ist sehr umgänglich mit Artgenossen und animiert gerne zum Spielen, akzeptiert aber auch Ansagen von anderen Hunden sehr gut.

Mittlerweile ist mehr Jagdtrieb zu erkennen. Wenn ein Vogel dicht vor Pepe losfliegt, ist der Jagdhund sehr aufgeregt und kaum ansprechbar. Er liebt die Bewegung und wäre auch aufgrund seiner Leinenführigkeit – wenn er nicht gerade einen Vogel sieht – ein toller Begleiter auf Joggingrunden. Die Auslastung sollte nicht zu kurz kommen, sonst sucht sich Pepe in der Wohnung eine Beschäftigung. Alleinbleiben muss der hübsche Vorstehhund bislang nicht, da er aber so auf seine Zweibeiner fixiert ist, sollte für das Üben genügend Zeit eingeplant werden.

Pepe wäre sicher ein klasse Bürohund: Typisch Setter ist er am liebsten ganz nah bei seinem Menschen und gut ausgelastet im Haus ausgeglichen und entspannt. Mit seiner freundlichen, einnehmenden Art würde er die Kolleg:innen in Nullkommanichts um die Pfote wickeln. Den ersten Restaurantbesuch hat Pepe mit Bravour gemeistert, er lag unter dem Tisch und hat von allen Seiten viel Lob kassiert. Wo auch immer Pepe ist, begeistert er die Menschen mit seiner offenen und unerschrockenen Art. Für sportliche Menschen, die mit Jagdtrieb Erfahrung haben, einen eingezäunten Garten zum Freilauf ihr Eigen nennen und viel Zeit mit dem tollen Setterschatz verbringen können, wäre der sanfte Pepe ein Hauptgewinn!

 

Update vom März 2022:

Mit Anlauf ins Glück? Pepe hat neue zuckersüße Videos – versteckt hinter dem Play-Button auf dem Profilbild.

 

Update vom 7. März 2022:

Pepes Pflegestelle schwärmt in den höchsten Tönen von dem hübschen English Setter. Er ist wahnsinnig verschmust, menschenbezogen und lieb. Vom ersten Tag an läuft Pepe vorbildlich an der Leine und auch an der Schleppleine ist der Süße schon ein echter Profi – wie die Videos zeigen (versteckt hinter dem Play-Symbol beim Profilbild). Wie Hund sich in der Wohnung verhalten soll, hat der clevere Jagdhund schnell verstanden und kommt nach dem Spaziergang nach ein paar Minuten gut zur Ruhe. Zudem ist Pepe bereits stubenrein, fährt brav im Auto mit und reagiert auf seinen Namen.

Egal, ob Hündin oder Rüde: Pepe versteht sich hervorragend mit seinen Artgenossen. Nur wenn er sehr aufgeregt ist, versucht er, andere Hunde zu besteigen. Setzt der andere Hund ihm eine Grenze, akzeptiert Pepe dies sofort. Unser Pepe ist gerne draußen unterwegs, schnüffelt und erkundet die Umgebung. Der goldige Setter-Rüde ist aufgeschlossen und unerschrocken. Das Einzige, was er etwas unheimlich findet, sind Autos, die sehr nah an ihm vorbeifahren. Er sucht dann den Kontakt zu seinen Bezugspersonen, reagiert aber nie ängstlich oder panisch. Rassetypisch findet Pepe Vögel spannend und steht vor. Er bleibt aber bislang ansprechbar und läuft zu den Menschen am anderen Ende der Schleppleine zurück. Wir können uns gut vorstellen, dass Pepe neben Spaziergängen und Wanderungen auch Spaß an Fährtensuche, am Joggen oder Apportieren hätte.

Der anhängliche Pepe träumt von einem sportlichen Zuhause mit (Jagd-)Hundeerfahrung und einem eingezäunten Garten. Möchten Sie dem kuschelsüchtigen Lockensetter diesen Wunsch erfüllen? Wenn Sie den bezaubernden Vorstehhund näher kennenlernen möchten, freuen Pepe und ich uns über Ihre Nachricht.

 

Update vom 6. Februar 2022:

Pepe wurde kastriert. Wenn er eine neue Hündin kennenlernt, versucht er anfangs, sie zu besteigen. Nach etwa einer Stunde lässt er das seit der Kastration aber und ist ein unaufdringlicher, nicht dominanter Rüde. Er könnte also zu einer verträglichen Hündin ziehen. Viel wichtiger sind dem menschenbezogenen Setter aber die Menschen. Bei sportlichen Zweibeinern, die ihm genügend Auslastung für Nase, Kopf und Körper bieten und über einen eingezäunten Garten verfügen, würde Pepe Luftsprünge machen. Auch eine Pflegestelle, die diese Kriterien erfüllt, käme für den umwerfenden English Setter infrage. Er könnte schon Ende des Monats aus Italien ausreisen. Haben Sie schon die neuen Bilder von ihm entdeckt? Pepe konnte nicht genug vom Kuscheln bekommen und wollte gar nicht mehr von Patrizias Schoß herunter.

 

Vermittlungstext von September 2021:

Der 6-jährige (geboren im Juni 2015) wunderschöne English Setter in liver belton ist in unserem Partnertierheim in der Toskana untergekommen. Er wurde von seinem Jäger zur Zucht genutzt – daher ist er bei Hündinnen (aktuell) mitunter sehr aufdringlich. Menschen gegenüber zeigt sich Pepe aufgeschlossen und süß. Er sehnt sich nach Nähe und Streicheleinheiten – das hat er nie erfahren dürfen.

Pepe ist dank unserem Pensionshundesystem in Sicherheit. Sobald er ausreist, kann ein anderer Hund in Not auf den kostenpflichtigen lebensrettenden Platz nachrücken.

Für den Vorstehhund suchen wir ein Zuhause bei aktiven Menschen, die ihm ausreichend Bewegung und Beschäftigung für die Nase bieten. Jagdhunderfahrung – oder Hundeerfahrung und Wissen um die Besonderheiten des English Setters – wäre von Vorteil, denn wie viel Jagdtrieb Pepe mitbringt, lässt sich im Tierheim schwer einschätzen. Momentan ist er vor allem sehr anhänglich und verschmust – und weniger an seiner Umgebung interessiert. Ist er erst einmal richtig angekommen, kann sich aber durchaus mehr Jagdtrieb zeigen. Ob es möglich sein wird, Pepe ohne Leine laufen zu lassen, ist unbekannt. Deshalb sollte die Schleppleine bereit liegen und ein eingezäunter Garten vorhanden sein.

Auf Leishmaniose und Filarien wurde der schöne Pepe negativ getestet. Wenn Sie die oben genannten Kriterien erfüllen und sich für Pepe bewerben möchten oder Fragen zu dem Setterbub haben, freue ich mich über Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

News

28.10.2021

Neue Bilder von dem wundervollen Pepe! Wer kann ihm ein aktives, settererfahrenes Zuhause bieten?

11.03.2022

Schon gesehen? Der bezaubernde Pepe hatte ein Fotoshooting bei Anja Bender. Das Ergebnis können sich sehen lassen! Wer verliebt sich in den wunderschönen, sportlichen Setter?

Hier geht es zur Website von Anja Bender: https://www.anjabender.com

19.06.2022

Pepe schickt 2 neue Videos – zu finden bei Klick auf die letzten beiden Play-Buttons auf seinem Profilbild.