Pippo

Rüde, Mischling, 5 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 4014
25.04.2022

Unser hübsche Pippo ist ein Traum für jeden Menschen, er liebt sie alle. Als ich ihn persönlich im April kennen gelernt hab, er überschlägt sich vor Freude, wenn man kommt und ist einfach nur ein freundlicher Hund. Als er im Freilauf war hat er es genossen zu flitzen. Pippo ist sehr intelligent und wissbegierig. Ein Hundesport wie Agility würde mit ihm bestimmt viel Spaß machen. Da er ein kleiner Ausbrecher ist, sollte sein Zukünftiges zu Hause gut eingezäunt sein, denn er findet jede Möglichkeit die sich ihm bietet um aus seinem Gehege zu entkommen, aber weit gefehlt wenn man jetzt denk er macht sich über alle Berge. Pippo will gar nicht weit weg. Da er sich aber nicht gut mit anderen Hunden versteht ist das leider schwierig, wenn er ausbüchst, auch wenn er sich gut wieder anleinen lässt. Pippo lebt momentan mit Zora (ebenfalls in der Vermittlung) zusammen, die beiden kommen auch gut miteinander klar. Daher gehen wir davon aus, dass Pippo sich nicht perse mit allen Hunden schlecht versteht, vielleicht versteht er sich aber auch nur mit nicht dominanten Hündinnen.

Da Pippo aber sehr auf Menschen fixiert ist, würden wir ihn lieber als Einzelhund vermitteln, wo er als Prinz die alleinige Aufmerksamkeit bekommt

 

24.08.2021:
Traurig sitzt Pippo mit Neve in seinem Zwinger bei unserer Brunella…..bisher keine Anfrage für den netten Rüden….

Vermittlungstext Italien:
Schwarz und recht groß….keine tollen Aussichten für eine schnelle Vermittlung. Der 4 jährige Pippo (geb. 04/2017) hatte ein Zuhause in Italien, bis vor 2 Tagen. Seine Familie musste sich aus schwerwiegenden gesundheitlichen Gründen der Tochter und des Vaters gleichzeitig, zu diesem Schritt entscheiden. Ihr Haus ist verkauft und sie sind in eine Region umgezogen, in der sie Hilfe und Unterstützung bekommen. Hunde sind hier leider nicht erlaubt. Pippo und seine Freundin Neve wurden als Welpen von einem Hirten übernommen und die Familie zog beide mit Liebe auf. Die Nacht vor Abholung der beiden Hunde weinte die Dame bei dem Gedanken, sich von ihnen trennen zu müssen … aber es gibt keine Alternative. Pippo wurde vor Umzug in unsere Auffangstation bei Brunella noch von der Besitzerin kastriert. Monia berschreibt ihn als außerordentlich freundlich. In die Box wollte er im Auto nicht einsteigen, also wurde er im Fußraum in Begleitung seiner Besitzerin gefahren. Pippo kennt nur das Leben in einem Zwinger im Schuppen und Freilauf im Garten…..italienische „gute“ Hundehaltung eben. Aber er ist in einem guten Futterzustand und er hat einen guten Bezug zum Menschen. Nun gilt es für ihn ein neues Zuhause zu finden, am besten Haus mit Garten, damit er die Möglichkeit hat, viel draußen zu sein. Pippo ist noch jung, er wird noch viel lernen können und sich auf eine neue Lebenssituationen einstellen. Man muss ihn nur mit Ruhe ankommen lassen und am Anfang nicht zuviel erwarten. Gegen eine nette, souveräne Ersthündin hätte er sicherlich nichts einzuwenden. Der Test auf Leishmaniose und Filarien wird noch gemacht. Ergebnis folgt. Bis zur Ausreise wird Monia mir ihm Boxentraining machen. Bewerben können Sie sich aber sehr gerne jetzt schon für Pippo.