Pongo

Rüde, Mischling, 2 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 2925
Auf Pflegestelle in 13509 Berlin Reinickendorf seit 31.03.2019
Der kleine Pongo hatte großes Glück als ihn unsere Tierschützer auf der Straße fanden und in das Partnertierheim in Arezzo brachten.  Er trug ein Kettenhalsband welches tiefe Striemen am Hals hinterlassen hat, am Halsband selbst hing noch die abgebrochene Eisenkette an welcher er vermutlich sein bisheriges Leben verbrachte und sein Gesicht war mit Bisswunden markiert. In Italien kommt es häufig vor, dass Hunde bei ihren Besitzern in irgendeinem Winkel des Grundstücks, oder sogar auf einsamen Feldern, an Ketten oder in Verschlägen vor sich hinvegetieren. Die Hunde werden zur Zweckerfüllung um Grundstücke zu markieren oder Essensreste zu verwerten, isoliert und ohne Familienintegration gehalten. Pongo konnte sich glücklicherweise aus diesem trostlosen Leben befreien und lief unseren Tierschützern über den Weg. Dies dankt er ihnen nun mit überschwänglichem und glücklichen Schwanzwedeln denn obwohl das kleine Kerlchen nie kennenlernen durfte was Liebe und Zuneigung bedeuten ist er Menschen gegenüber sehr freundlich, zeigt viel Vertrauen und keine Scheu. Es ist uns unerklärlich warum er dennoch nun schon seit 9 Monaten im Tierheim sitzt und auf sein Glück warten muss.

Seit März 2019 ist Pongo überglücklich eine liebevolle Pflegestelle ergattert zu haben. Wer lebt in einer netten Wohngemeinschaft, die aus Katzen, einem Hundkumpel und seinem Pflegefrauchen besteht.

Im Canile war der hübsche Bub immer angespannt und dem lauten, ungemütlichen Tierheimalltag ausgesetzt..jetzt genießt er ein sorgenfreies Leben. Er ist erst zwei Jahre alt (20.04.17) und wir sind wirklich erstaunt, wie er sich verändert hat. Ganz anders als erwartet braucht er ein ruhiges und entspanntes Heim. Er ist mit kleinen und dann und wann auch mal langen Spaziergängen glücklich. Nichts, aber auch wirklich gar nichts, ist wichtiger für ihn als seine Bezugspersonen. Mit dabei sein. Er legt sich überall ab, döst bis es weiter oder wieder nach Hause geht. Spielen ist für ihn nicht besonders interessant, dafür aber couch’n. Kuscheln und auf seine Hundekumpel achten. Katzen sind für ihn überhaupt kein Problem, die werden ignoriert oder manchmal abgeschleckt.

Jetzt wird es Zeit, daß er sein endgültiges Zuhause bekommt. Gerne zu einem vorhandenen Hund, ist natürlich keine Bedingung. Er wäre der ideale Partner für rüstige und junggebliebene Rentner, oder eine Familie deren Kinder schon älter sind und es nicht mehr so trubelig hergeht, gerne auch eine Einzelperson, die er evtl mit ins Büro begleitet.

An der Leine ist er noch unsicher und vergrähmt dann manchmal andere Hunde durch knurren. Er ist kastriert, gechipt, geimpft und auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet. Somit ist er mehr als bereit um die Reise in sein neues Zuhause anzutreten.

Pongo
Pongo Mischling 2 Jahre katzenverträglichRüde

Kontakt

Birgit Mieske
mieskebirgit@gmail.com
039863-400013
0157-85254500

News

28.04.2019

Pongo sendet Grüße aus der Hauptstadt! Ihm geht es richtig, richtig gut. Sein Pflegefrauchen verwöhnt ihn und bereitet ihn liebevoll auf sein Leben“danach“ vor. Er ist ein sehr ruhiger Bub, genießt die stillen Momente und passt sich enorm schnell an. Pongo geht vorzüglich an der Leine, fährt toll im Auto mit und kann bereits kurze Zeit alleine bleiben. Die Samtpfoten auf der Pflegestelle haben von ihm nichts zu befürchten und auch alle anderen Hunde sind gern gesehene Kameraden. Pongo würde sicher auch als „Bürohund“ Karriere machen. Anfangs wußte er nicht was er draußen sollte.. wie.. spielen?? Wieso einfach nur laufen? Mittlerweile freut er sich, wenn die Tür auf und es in die Natur geht.