Rosita/Inka

Hündin, Breton Epagneul , 9 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3380
Auf Pflegestelle in 97253 Gaukönigshofen seit 26.09.2020
Inka ist seit einer Woche auf ihrer tollen Pflegestelle angekommen. Sie ist einfach nur super lieb und super schmusig. Autofahren ist überhaupt kein Problem, im Gegenteil sie fährt sogar richtig gerne mit. Inka findet  Gassi gehen fabelhaft, zieht aber (noch) an der Leine, ihr Pflegefrauchen hat bereits mit dem Schleppleinentraining begonnen, was Inka klasse findet, gibt es ihr doch ein Stück Freiheit. Auch der Rückruf funktioniert schon gut.  Zu meiner  und sicher auch Inkas riesengroßen Freude wird schon fleißig Apportieren mit dem Futterbeutel geübt. Inka musste auch gleich dem Tierarzt vorgestellt werden. Krallen kürzen… Sie ist völlig unkompliziert gewesen. Leider hat Inka sehr schlechte Zähne, sie braucht unbedingt ganz dringend eine Zahnsanierung. Diese steht nächste Woche an, es werden wohl oder übel einige Zähne gezogen werden müssen.

Die Pflegestelle sagt: Es ist nicht zu glauben, wie toll sie sich bei uns eingefunden hat 🤗 Sie braucht Beschäftigung, wäre aber für Anfäger bestens geeignet

Update vom 09. Oktober: Inka hat die OP  sehr gut überstanden und es mussten nur zwei Zähne gezogen werden🦷✨. Die Leineführigkeit klappt immer besser. Einen Platz auf dem Sofa müsstet ihr auf alle Fälle bereit halten, denn Inka liebt es mir euch auf dem Sofa zu kuscheln. Das Pflegegefrauchen hat sogar schon das Geschirr enger machen müssen, was regelmäßige Bewegung so ausmacht…

 

 

Rosita wurde in Inka umgetauft. Leider ist dem Mäuschen offenbar kein Glück in ihrem Hundeleben vergönnt😓. Viele Jahre musste sie ein entbehrungsreiches Leben beim Jäger in der Toskana führen. Dann hat sie hier in Deutschland ein neues Zuhause gefunden, aber nur für kurze Zeit. Das Frauchen ist schwer erkrankt und muss Inka jetzt leider abgeben. Inka lebt mit einem Rüden zusammen, die Tochter des Frauchens sagt, sie gehen sich aus dem Weg. Deshalb kann Inka gerne auch in Einzelhaltung vermittelt werden. Ob Inka alleine bleiben kann, ist tatsächlich nicht bekannt, da sie das große Glück hatte und noch niemals alleine bleiben musste. An ihrer Leinenführigkeit muss noch etwas gefeilt werden, teilweise zieht sie recht ordentlich. Bretonen sind Jagdhunde, die beschäftigt werden wollen. Inka wird sich sehr freuen, wenn Sie ihr eine Fährte legen oder sie ein Spielzeug suchen lassen, denn Jagdhunde brauchen unbedingt Kopfarbeit um ein glückliches Leben führen zu können. Und ich finde, das hat Inka jetzt unbedingt verdient. Jagdtrieb ist wie erwartet vorhanden! Durch regelmäßigen Auslauf wird die hübsche Hundedame ihre Pölsterchen schnell verlieren😉 Inka fährt problemlos Auto, Busfahren dagegen findet sie nicht so prickelnd…

Noch in Italien hatte sie den Katzentest bestanden, hier in Deutschland gab es keinen Katzenkontakt!

Wenn Sie auch der Meinung sind, dass die liebe und schmusige Hündin jetzt aber wirklich ein Zuhause für immer verdient hat, dann schreiben sie mich gerne an. Inka würde sich sicher über einen eingezäunten Garten freuen, denn da sie momentan nicht von der Leine kann, hätte sie so die Möglichkeit, sie richtig auszupowern. Inka kann gerne zu größeren Kindern ab Teenageralter ziehen, bei kleineren Kindern reagiert sie unsicher und mag es auch nicht, wenn diese sie streicheln oder gar bedrängen.

Inka wartet gechipt und geimpft auf Ihren Besuch. Inka ist unkastriert. Ihre Tests auf Leishmaniose und Filarien waren negativ.

Lesen Sie hier Rositas/Inkas Vorgeschichte.

Rosita, eine knuffig gutgelaunte Bretonin wartet noch auf ihr Glück. Sie lebte ihr bisheriges Leben bei einem Jäger. Die Umstände mehr als karg, das Essen schlecht, die Behandlung rauh und herzlos.

Dessen ungeachtet liebt Rosita all die Menschen, die ihr nun freundlich begegnen. Die Retterin, die sie aus den Fängen des Jägers befreit hat, die Pfleger im Tierheim und sogar uns, die sie garnicht kennt.

Rosita ist eine gutgelaunte, einfache Hündin. Sie liebt Kinder und ist immer für einen Spass zu haben. Sie verträgt sich gut mit ihren Artgenossen und fügt sich reibungslos in bestehende Strukturen ein. Rosita ist für Hundeeinsteiger wie für Rasseliebhaber gleichermaßen ein Gewinn.

Wenn Sie eine anschmiegsame Begleiterin für Ihren Alltag suchen, melden Sie sich gerne bei mir. Rosita ist gechipt und geimpft, auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet. Sie hat Papiere schon zurecht gelegt und freut sich auf ihr neues, endlich glückliches Leben.

Rosita/Inka
Rosita/Inka Breton Epagneul 9 Jahre DEkatzenverträglichHündin

Kontakt

Steffi Böhner
steffi.boehner@hundehilfe-mariechen.de

0172-7026067
ab 13.00 Uhr