Susanna

Hündin, Springer Spaniel Mix, 2 Jahre, Verstorben, stammt aus Italien, TierNr. 2503
Susanna ist etwa im Oktober 2013 geboren, wiegt 9 Kilo und ist 42 cm groß. Die bildhübsche Hündin erinnert äußerlich an einen Bretonen und einen Springer Spaniel. Sie wurde im März 2015 im Wald gefunden und kam ins Tierheim. Im kleinen Zwinger rannte sie ständig im Kreis, daher nahm eine Tierschützerin sie in Pflege.
Hier zeigte sich Susanna wie ein wild aufgewachsener Hund, der nichts kennt und dessen ständiger Begleiter Unsicherheit und Misstrauen sind.
Sie hat nun schon viel gelernt: sie kennt es, sich in Räumen aufzuhalten, an der Leine zu gehen, im Auto mitzufahren und sie geht mit zur Arbeit in eine Tierarztpraxis. Mit dem 16jährigen Sohn kommt sie gut klar; oft fällt ihr der Kontakt zu ihm sogar leichter, als zu seiner Mutter. Sie lebt mit 2 Hunde problemlos zusammen, ist bei Artgenossen unterwürfig und anfangs etwas ängstlich. 
Sehr viel muss aber noch erarbeitet werden. Ich habe sie kennen gelernt und gebe hierzu gerne näher Auskunft.
Wer sich für sie interessiert, muss sich im klaren sein, dass man bei ihr zunächst die Grundlagen einer Beziehung zwischen Mensch und Hund legen, Respekt einfordern und Vertrauen gewinnen muss – ein nicht ganz leichter Balanceakt. Sie sollte in klaren Strukturen leben und z. B. einen regelmäßigen Tagesablauf haben. Neben Spaziergängen sollte angestrebt werden, mit ihr zu spielen oder Teamwork zu machen, sei es im eigenen Garten, in einer Hundeschule oder im Hundesportverein.
Wer die Mühen der ersten Zeit auf sich nimmt, wird irgendwann eine kleine Prinzessin an seiner Seite haben, die unbestechlich ist, und mit ihm durch Dick und Dünn geht.
Susanna ist kastriert, geimpft und gechipt und würde mit Impf- und EU-Pass ausgestattet nach Deutschland reisen.

Susanna
Susanna Springer Spaniel Mix 2 Jahre Hündin

Kontakt

Daniela Jung



News

13.01.2016

Susanna war in Italien einige Tage vermittelt. Im Haus hat alles gut geklappt, aber draußen war es unmöglich, mit ihr spazieren zu gehen. Ständig legte sie sich hin und wollte nicht mehr weitergehen. Dem fühlte sich die Familie nicht gewachsen. Ein ausbruchsicher eingezäunter Garten ist somit Bedingung für die Vermittlung, damit sie sich langsam an die neue Umgebung herantasten kann. Susanna kennt Innenstädte, sollte aber eher ländlich leben.