Zorro

Rüde, Mischling, 6 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien, TierNr. 3694
Auf Pflegestelle in 38729 Lutter am Barenberge seit 30.01.2021
11.4.21 – Zorro hat die ersten zwei Tage immer nach seinem Kumpel Rocky Ausschau gehalten, aber jetzt kommt er mit der Situation ganz gut zurecht. Er hängt sehr an seinem Frauchen, genießt Streicheleinheiten und sucht dann auch immer wieder sein Plätzchen auf, um zur Ruhe zu kommen. Leider sind Katzen einfach nicht sein Ding. Daher suchen wir für ihn ein katzenfreies Zuhause. Die Filarien werden derzeit behandelt. Zudem scheint er auch eine leichte Form der Epilepsie zu haben, die sich in sogenannten Absencen äußert, d.h. er ist dann für ein paar Sekunden wie abwesend. Im Moment wird diesbezüglich noch nicht behandelt, denn es kommt nicht so häufig vor und er soll sich erst mal noch an sein „Rocky-freies“ Leben gewöhnen. Wir vermitteln ihn jetzt also ohne Rocky.

05.04.21 – Zorro ist nun doch ohne seinen Kumpel Zorro auf der Pflegestelle und es tut ihm ganz gut, dass er nicht ständig auf seinen kleinen Freund achten, aufpassen, sich um ihn kümmern muss. Er ist ruhiger geworden, gelassener und auch freundlicher zu den Katzen vorort. Wenn er sich so weiter entwickelt, darf er bleiben. Wir drücken alle Daumen.

22.03.21 – Zorro, der nun Fluffy heißt, hat sich sehr gut in sein neues Zuhause eingelebt. Auf Zorro wollte er so gar nicht reagieren, auf Fluffy schon, also – neues Leben, neuer Name! Fluffy ist mittlerweile stubenrein, geht gerne spazieren, freut sich über regelmäßige Mahlzeiten und Streicheleinheiten und ist nach wie vor ein Herz und eine Seele mit Rocky! Fluffys Fell hat sich erholt, die kahlen Stellen sind weg und er strahlt nun in seiner wahren Schönheit! Leider wurden bei ihm Dirofilarien festgestellt, die aber derzeit behandelt werden und damit kein weiteres Problem darstellen sollten. Fluffy ist gerne im Garten, gerne im Haus, wenn es sein muss fährt er auch Auto, nicht jedoch in einer Box. Das enge eingesperrt sein erinnert in wohl zu sehr an sein früheres Dasein. Wir sind sehr glücklich, dass wir Fluffy und Rocky zusammen vermitteln konnten. Ihr Frauchen samt Familie würden sie auch sooooo gerne behalten wären da nicht die Hauskatzen…Fluffy ignoriert sie zwar meistens, aber wenn sie sich zu nahe an sein Körbchen heranwagen oder auf seinen Teil der Couch, dann zeigt er knurrend, dass er das nicht möchte. Rocky hingegen will allzu dolle mit den Katzen spielen. Das Ergebnis sind leider gestresste Katzen, so dass die Familie schweren Herzens die beiden wieder hergeben muss. Die beiden hängen so sehr aneinander, dass wir sie nur zusammen vermitteln wollen. Zwei, die so lange durch dick und dünn gegangen sind, darf man nicht auseinander reißen. Wer bietet den beiden ein katzenfreies Zuhause?

02.12.20 – Zorro zeigt seine Kuschelseite und er entwickelt sich zu einem richtig hübschen Kerl, jetzt wo sein Fell schon sichtbar nachwächst und dichter wird. Weiter so Zorro!

30.11.20 – Neue Bilder von Zorro und gute Nachrichten: der Test auf Leishmaniose und Filarien war negativ. Zorro ist schon sehr zutraulich geworden und lässt sich von unserer Chiara streicheln; sein Fell wächst bereits nach. Zorro und Rocky sind nach wie vor ein Herz und eine Seele. Welche gute Seele nimmt sie möglichst zusammen bei sich auf?

Das ist unser Neuzugang Zorro, geboren 15.11.14. Er wurde viel geschlagen und von seinem Besitzer in einem dunklen alten Schweinestall gehalten. Ohne Licht und ohne jeglichen Auslauf mussten er und sein Leidensgenosse Rocky dort ausharren, in Feuchtigkeit, Schimmel und inmitten ihrer Fäkalien. Irgendwann fiel das den Nachbarn doch auf und die Polizei wurde verständigt und dann unsere Helferin Chiara. Ein Pensionsplatz ermöglichte das Wunder für die beiden: die Polizei holte sie raus, übergab sie einer Helferin, die sie dann zu uns ins Canile brachte. Wir können die beiden noch nicht dem Tierarzt vorstellen, da vor allem Zorro sehr verängstigt ist und seinen Freund Rocky beschützen will. Noch ist seine Angst so groß, dass er sich nicht anfassen lässt. Er und Rocky müssen zunächst im Canile ankommen und merken, dass sie in Sicherheit sind.  Zorros Fell, das von seinem Leiden zeugt, wird sich hoffentlich schnell erholen, wenn er jetzt gut ernährt und gepflegt werden kann. Gerne würden wir Zorro und Rocky dann zu zweit vermitteln, da sie so viel zusammen durchlitten haben und wir sie daher ungern trennen würden. Wir drücken den beiden die Daumen, dass sie bald Zutrauen finden und den Weg in ein gutes Leben gehen können. Wir berichten, sobald es Neuigkeiten gibt. Falls Zorro oder auch die beiden bereits jetzt Ihr Herz erreicht haben, melden Sie sich bitte per Email bei mir, ich rufe dann zurück.

News

11.11.2020

Es gibt schon Neuigkeiten von Zorro: er ist hungrig wie ein Bär und nimmt gerne auch Leckerli. Chiara konnte ihm mit einer Zange das Kettenhalsband entfernen. Er lässt sich nun also schon anfassen!

18.11.2020

Zorro freut sich nun schon sehr, wenn die Pfleger kommen und Abwechslung und Futter in die Bude bringen.

20.11.2020

Zorro ist wie sein Freund Rocky nun schon richtig gut drauf und spielt mit den Pflegern; er ist auf gutem Wege, seine Angst abzulegen und Vertrauen zu fassen. Er lernt schnell, dass er jetzt einfach Hund sein darf.

30.11.2020

Neue Bilder von Zorro und gute Nachrichten: der Test auf Leishmaniose und Filarien war negativ. Zorro ist schon sehr zutraulich geworden und lässt sich von unserer Chiara streicheln; sein Fell wächst bereits nach. Zorro und Rocky sind nach wie vor ein Herz und eine Seele. Welche gute Seele nimmt sie möglichst zusammen bei sich auf?

02.12.2020

Zorro zeigt seine Kuschelseite und er entwickelt sich zu einem richtig hübschen Kerl, jetzt wo sein Fell schon sichtbar nachwächst und dichter wird. Weiter so Zorro!